Leistungsprüfung „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“

Am Mittwoch den 24.05.17 war es mal wieder soweit. Nach 2 jähriger Pause und 6 Wochen Vorbereitungszeit traten 3 Gruppen mit insgesamt 19Teilnehmer und 3 Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr Heilsbonn bei der Leistungsprüfung „ Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ an.

Unter den Augen der Schiedsrichter, KBI Hans Pfeiffer, KBM Alfred Popp und KBM Bernd Wimmer mussten die 19 Teilnehmer an einem gestellten Verkehrsunfall ihre Kenntnisse unter Beweis stellen. Ziel der Leistungsprüfung ist die gründliche Ausbildung jeden einzelnen Teilnehmers. Das Hauptaugenmerk liegt nicht auf dem erzielen einer „Rekordzeit“, sondern auf dem sauberen, schnellen und geordneten Vorgehen bei einem Verkehrsunfall. Nur durch eine gute Zusammenarbeit ist diese Ziel erreichbar.

Von der Verkehrsabsicherung bis hin zur Brandsicherung, die Betreuung der verletzten Person bis hin zur Befreiung der Person mit Schere und Spreizer musste alles geprüft werden. Außerdem mussten die Teilnehmer noch verschiedene Aufgaben zu Geräten der technischen Hilfeleistung beantworten, erklären und aufbauen; sie wurden in Fahrzeugkunde geprüft und mussten verschiedene Gefahrgutzeichen erkennen.

Die Gruppenführer mussten einen Testfragenbogen beantworten. Diese waren z.B. zum Thema, ABC- Einsatz, Verkehrsunfall, Unfallverhütung oder Schwerpunkt „Hilfeleistung“. Der Gruppenführer mit der Stufe 6 musste eine Gefahrenmatrix zu einem Einsatzbild ausfüllen und dem Schiedsrichter die erkannten Gefahren erläutern.

Am Ende konnten dann alle Teilnehmer ihre Abzeichen entgegennehmen. Es wurde 11x Stufe 1; 1x Stufe 2; 4x Stufe 3; 5x Stufe 4 und 1x Stufe 6 verliehen. Zum Schluss der Leistungsprüfung bedankten sich die Schiedsrichter und der Kommandant für die gute Zusammenarbeit und die gute Leistung.


Vielen Dank auch an die Firma Eger aus Heilsbronn, die uns freundlicher weise das „Unfallfahrzeug“ zur Verfügung gestellt hat!!!

Julia Scherb

FFW Heilsbronn

 

  • IMG_2850

Wetter aktuell

Unwetterwarnungen