Wer ist online

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online

Brandschutz in Hotels

Dank eines genialen Feuerwehrmannes gilt: Gebäude, die länger als 40 Meter sind, müssen durch Brandwände in Brandabschnitte unterteilt werden. Auch bei Fluren von über 30 Meter Länge sind Unterteilungen durch nicht abschließbare, selbstschließende Türen, die in Fluchtrichtung aufschlagen, notwendig. Die Rede ist von Ernst Archilles. Ihm verdanken Sie viele der heute gültigen Verordnungen über den baulich Brandschutz.

In Gebäuden mit mehr als zwei Vollgeschossen müssen zu den Treppenräumen hin dichtschließende Türen angebracht sein. Für die Ausstattung von Fluren und Treppenräumen sollen weitgehend nichtbrennbare Baustoffe verwendet werden. Einengende Gegenstände dürfen in Fluren und Treppen nicht abgestellt werden. Die Rettungswege ins Freie müssen durch beleuchtete Hinweisschilder gekennzeichnet sein. Flure, Treppen und Gänge müssen auch im Notfall elektrisch beleuchtet werden können.

Doch wie sieht in Ihrem Urlaubsort aus?

Dort, wo der vorbeugende Brandschutz nicht so ernst genommen wird, sollte man folgende Punkte im Auge behalten, wenn man unbeschwert die schönsten Tage des Jahres genießen will.

  • Flucht und Rettungswege müssen ausgeschildert sein 

 

 

 

  • Türen auf Flucht und Rettungswegen dürfen niemals verschlossen sein, Sie müssen immer von innen zu öffnen sein.

 

 

 

 

 

 

  • Brandschutztüren müssen immer geschlossen sein oder sollten selbständig schließen (Achten Sie darauf das die Türen nicht blockiert sind). Sie werden mit diesen Schildern gekennzeichnet: 

 

 

 

  • Der Zimmerabschluß sollte rauchdicht sein.
     
  • Man erfährt wie man im Brandfall benachrichtigt wird.

 

 

 

 

 

  • Das Personal weiß, was es im Brandfall zu tun hat.
  • Feuerlöscheinrichtungen sind vorhanden, gepüft und gebrauchsfähig.

 

 

  • Das Personal weiß wie die Löscheinrichtungen zu benutzen sind.
  • Suchen Sie sich gleich nach Ankunft im Hotel mehrere Möglichkeiten das Haus im Ernstfall zu verlassen und prägen sich diese ein.

 

 

 

 

 

 

zurück

Wetter aktuell

Unwetterwarnungen