Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 14

In den frühen Morgenstunden des 27. Februar 2018 wurden wir zusammen mit den Feuerwehren Petersaurach, Großhaslach und Gleizendorf zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B 14 an der Abzweigung Großhaslach/Industriegebiet alarmiert.

Laut erster Meldung durch die ILS Ansbach waren zwei PKW beteiligt, zwei Personen seien verletzt, wobei in einem Fahrzeug eine Person eingeschlossen gewesen sein sollte. Vor Ort stellte sich heraus, dass keine Personen mehr im Fahrzeug eingeschlossen war. Der Rettungsdienst traf ebenfalls kurz vor den Feuerwehren ein. Die komplette Kreuzung bzw. B 14 war durch die beschädigten Unfallfahrzeuge sowie ausgelaufene Betriebsstoffe und Fahrzeugteile blockiert.

In Zusammenarbeit aller Feuerwehren wurde eine Verkehrsabsicherung und Sperrung der B 14 durchgeführt, die Einsatzstelle ausgeleuchtet, die Unfallfahrzeuge gesichert sowie der Brandschutz sichergestellt und Betriebsstoffe abgestreut. Nachdem die Verletzten versorgt und erste Maßnahmen abgeschlossen waren, wurden wir aus dem Einsatzgeschehen entlassen. Die anschließende Fahrbahnreinigung wurde durch die örtlich zuständigen Feuerwehren durchgeführt.

Eingesetzte Kräfte:

FF Heilsbronn mit MZF, HLF 20, LF 16/12

FF Petersaurach, FF Großhaslach, FF Gleizendorf

KBI, Polizei, Rettungsdienst, Notarzt, Straßenmeisterei

Bericht und Fotos: Feuerwehr Heilsbronn

 

  • IMG_18_16_01
  • IMG_18_16_02
  • IMG_18_16_03
  • IMG_18_16_04

 

zurück zur Einsatzliste

Wetter aktuell

Unwetterwarnungen