Zugübung im Oktober 2018 – THL nach Verkehrsunfall

Am 25.10.2018 fand neben unseren regelmäßig stattfindenden Gruppenübungen mal wieder eine große Zugübung (Thema: Technische Hilfeleistung) statt. Angenommen wurde ein schwerer Verkehrsunfall bei dem ein PKW auf ein landwirtschaftliche Fahrzeug mit Pflug aufgefahren war.

An der Übungsstelle im Feuerwehrhof traff unser Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF20) gleichzeitig mit unserem Löschfahrzeug (LF16/12) ein. Während der Erkundung der beiden Gruppenführer wurde von der Mannschaft bereits eine Verkehrsabsicherung aufgebaut. Durch die Gruppenführer wurde folgende vorgefundene Lage an die Mannschaft weitergegen: PKW schwer unter dem Pflug verkeilt, Frontscheibe, Dach und linke Seite massiv eingedrückt, eine Person am Fahrersitz schwerst eingeklemmt, Fahrer des Traktors nicht auffindbar.

Sofort wurde von beiden Mannschaften routiniert die Beleuchtung sowie schweres Gerät zur Rettung aufgebaut und gleichzeitig die schwer verletzte aber noch ansprechbare Person, vorerst von aussen betreut. Ein Trupp sicherte sofort den Pflug gegen weiteres absinken auf den PKW, der zweite Trupp unterbaute den PKW und sicherte beide Fahrzeuge gegen wegrollen. Nun nahm sich jede Fahrzeugmannschaft mit ihrem Rettungsgerät eine Seite des PKW vor. Zuerst konnte durch die weniger beschädigte Beifahrerseite ein Zugang geschaffen werden, durch diesen gelang dann auch ein Feuerwehrmann ins innere des Fahrzeugs um den Verletzten zu betreuen und zu beruhigen. An der schwer beschädigten Fahrerseite wurde versucht die Türe abzunehmen, hierzu mussten aber erst Teile des Pfluges entfernt werden. Nach Öffnung der Fahrertür und Abnahme des Fahrzeugdaches musste noch das Lenkrad nach vorne gedrückt werden, da der Fahrer dahinter eingeklemmt war. Kurz vor der Rettung des Verletzten wurde noch festgestellt das der Fuß ebenfalls eingeklemmt ist, es musste mittels eines Pedalschneider das Bremspedal entfernt werden. Vorsichtig konnte nun der Patient aus dem Fahrzeug gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Während des ganzen Einsatzes wurde auch immer wieder mittels Wärmebildkamera nach dem Traktorfahrer und eventuellen weiteren PKW-Insassen gesucht.

Diese Übung hat Mensch und Gerät einiges abverlangt, jedoch wie den täglichen Schlagzeilen zu entnehmen ist, kann dies auch jederzeit so passieren.


  • bTHL2018_01
  • bTHL2018_02
  • bTHL2018_03
  • bTHL2018_04
  • bTHL2018_05
  • bTHL2018_06
  • bTHL2018_07
  • bTHL2018_08
  • bTHL2018_09