Schwerer Verkehrsunfall mit drei LKW auf der BAB 6

am 24. April 2018

An diesem Dienstag wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Neuendettelsau um kurz vor 16 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die BAB 6, Fahrtrichtung Nürnberg alarmiert. Laut Meldebild waren drei LKW beteiligt, wobei eine Person eingeklemmt gewesen sein sollte.

Es ereignete sich ein folgenschwerer Auffahrunfall zwischen drei LKW. Hingegen der ersten Meldung, war der Fahrer im letzten LKW bereits von Ersthelfern befreit und wurde vom eingetroffenen Rettungsdienst reanimiert.

Durch uns wurde an der Einsatzstelle ein zweifacher Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe mittels Ölbinder abgestreut. Ebenfalls wurde die Rettungsplattform in Bereitschaft gebracht. Zur Sicherheit wurde durch die Feuerwehr Neuendettelsau die völlig zerstörte Fahrerkabine geöffnet und auf weitere Insassen erkundet. Glücklicherweise befand sich keine weitere Person mehr im Fahrzeug. Die beiden anderen Fahrer blieben unverletzt. Eine Verkehrsabsicherung wurde durch die Feuerwehr Neuendettelsau erstellt. Gemeinsam wurde noch die Überholspur gereinigt, dass nach Abtransport des Verletzten diese für den Verkehr geöffnet werden konnte.

Die weitere Sicherung der Einsatzstelle für die Bergung erfolgte durch die zuständige Feuerwehr Neuendettelsau sowie die Autobahnmeisterei.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Heilsbronn mit MZF, HLF 20, LF 16/12

FF Neuendettelsau

KBI, Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber, Polizei, Autobahnmeisterei, THW Ansbach

Bericht: Feuerwehr Heilsbronn Fotos: mit freundlicher Genehmigung Marcus Fechner

 

  • IMG_3630
  • IMG_3631
  • IMG_3632
  • IMG_3633
  • IMG_3634
  • IMG_3635
  • IMG_3642
  • IMG_3643
  • IMG_3644
  • IMG_3645
  • IMG_3646
  • IMG_3647

 

zurück zur Einsatzliste