2024

Fasching in Heilsbronn am 10.02.2024

Verkehrsabsicherung – für den Heilsbronner Faschingszug führten wir die Verkehrsabsicherung durch. Um 11:11 Uhr startete der Umzug an der katholischen Kirche und führte bis zum Marktplatz.
Durch uns wurde kurzzeitig die Ansbacher und Neuendettelsauer Straße sowie die Zufahrten zum Marktplatz gesperrt.

Ausgelöste Brandmeldeanlage – um 14:19 Uhr alarmierte uns die Leitstelle, da die Brandmeldeanlage in der Heilsbronner Hohenzollernhalle ausgelöst hatte.
Für die am Abend stattfindende Faschingsfeier hatte ein Probelauf der Nebelmaschine einen Rauchmelder der noch nicht abgeschalteten Brandmeldeanlage ausgelöst. Nachdem der Bereich gelüftet wurde, konnten wir die Anlage wieder zurückstellen.

Sicherheitswache – anlässlich der Faschingsfeier des Heilsbronner Kulturvereins in der Hohenzollernhalle mussten wir eine Sicherheitswache durchführen.
Die Veranstaltung verlief ohne Zwischenfälle, für die Sicherheitswache blieb alles ruhig.


Ausgelöste Brandmeldeanlage – am 08.02.2024 wurden wir um 06:08 Uhr erneut zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem anderen Heilsbronner Industriebetrieb alarmiert.
Als Auslösegrund konnte ein beschädigter Sprinklerkopf festgestellt werden, wodurch es zu einem Druckabfall im System kam, und die Brandmeldeanlage auslöste.
Für uns waren keine weiteren Tätigkeiten notwendig.


Ausgelöste Brandmeldeanlage – zur Mittagsstunde wurden wir am 06.02.2024 um 12:07 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Heilsbronner Industriebetrieb alarmiert.
Nach kurzer Erkundung vor Ort, konnte Entwarnung gegeben werden. Der Melder wurde versehentlich durch Reinigungsarbeiten ausgelöst.

Nachdem wir die Brandmeldeanlage zurück gestellt und dem Betreiber übergeben hatten, konnten wir wieder einrücken.


Qualmender Rindenmulch Haufen – am Freitag, 02.02.2024 wurden wir gegen 12 Uhr telefonisch von der Polizei zu einem qualmenden Rindenmulch Haufen bei einem Heilsbronner Betrieb alarmiert.

Vor Ort wurde der Haufen mittels Wärmebildkamera kontrolliert, wobei aber keine Feststellungen gemacht wurden. Laut dem Betreiber der Firma kann das Qualmen bei frischem Rindenmulch bis zu sechs Wochen dauern.

Wir übergaben die Einsatzstelle dem Betreiber und konnten wieder einrücken.


LKW-Brand – zum Wochenbeginn wurden wir am Montag, 29.01.2024 um 08:49 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Neuendettelsau zum Brand eines LKW auf der Bundesautobahn BAB 6 in Fahrtrichtung Nürnberg alarmiert.

Beim Eintreffen konnte kein offenes Feuer am LKW festgestellt werden. Im Bereich des Motorraums hatte sich ein Schmorbrand ereignet, welcher aber von selbst erlosch.

Durch die Feuerwehr Neuendettelsau wurde der LKW kontrolliert sowie die Einsatzstelle abgesichert. Wir blieben so lange in Bereitschaft, bis eine weitere Gefahr ausgeschlossen war und konnten dann zeitnah wieder einrücken.


Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person – Am Samstag, 27.01.2024 wurden wir um 15:49 Uhr in die Heilsbronner Badstraße zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.
Ein PKW-Fahrer kam aufgrund medizinischer Probleme von der Fahrbahn ab und fuhr mit seinem Fahrzeug in die Gartenmauer des ehemaligen Forstamts. Heilsbronner Mitbürger leisteten sofort Erste Hilfe. Kurze Zeit nach der Alarmierung kamen mehrere Einsatzkräfte unserer Wehr, darunter auch zwei Feuerwehrsanitäter, zur Unfallstelle, da diese auf dem direkten Weg zum Gerätehaus lag.
Gemeinsam mit den Ersthelfern wurde der Patient aus seinem PKW gerettet und die Wiederbelebung begonnen.
Durch uns wurde die Badstraße komplett gesperrt, das Unfallfahrzeug gesichert und ein Brandschutz sichergestellt. Im weiteren Verlauf unterstützen wir den Rettungsdienst und die Notärztin bei der Reanimation. Da der Patient körperlich sehr stark war und unter Herzdruckmassage ins Klinikum Ansbach transportiert werden musste, fuhren mehrere Feuerwehrsanitäter im Rettungswagen mit, um durch mehrmaligen Helferwechsel immer eine ausreichend gute Herzdruckmassage zu erzielen.

Vielen herzlichen Dank und ein großes Lob an die Heilsbronner Mitbürger für ihren engagierten Einsatz zur Ersten Hilfe Leistung!


First Responder Reanimation – Am 23.01.2024 wurden wir um 08:04 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Bonnhof zu einer leblosen Person ins östliche Heilsbronner Stadtgebiet alarmiert.
Wir führten die Reanimation bis zur Übergabe an den Rettungsdienst und Notarzt durch.


First Responder Reanimation – Am 18.01.2024 wurden wir um 08:40 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Bonnhof zu einer leblosen Person ins östliche Heilsbronner Stadtgebiet alarmiert.
Zusammen mit dem ersteingetroffenen Bonnhöfer Kommandanten wurde die Reanimation bis zur Übergabe an den Rettungsdienst und Notarzt durchgeführt.


Zimmerbrand – zusammen mit den Feuerwehren Großhaslach, Petersaurach und Wicklesgreuth wurden wir am 09.01.2024 um 17:14 Uhr zu einem Zimmerbrand in Großhaslach alarmiert.
Der Brand in der Küche war von Anwohnern bereits unter Kontrolle gebracht. Durch die Feuerwehr Großhaslach wurden noch Nachlösch- und Lüftungsarbeiten durchgeführt.
Für uns war kein Eingreifen erforderlich und wir konnten zeitnah wieder abrücken.


PKW-Brand nach Verkehrsunfall – in den Morgenstunden des 08.01.2024 wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Aich/Mausendorf um 06:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße St 2410 zwischen dem „Kupfer-Kreisverkehr“ und der Abzweigung Aich alarmiert.
Laut Meldung sollte ein Fahrzeug Feuer gefangen haben.
Vor Ort konnte ein Verkehrsunfall mit zwei PKW festgestellt werden. Glücklicherweise lag kein Brandereignis vor.
Es wurden zwei Personen leicht verletzt, welche bis zum Eintreffen vom First Responder Rohr und des Rettungsdienstes durch uns betreut wurden.
Zusammen mit der Feuerwehr Aich/Mausendorf wurde die Staatsstraße komplett gesperrt. Die Unfallfahrzeuge wurden gesichert, ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut, die Einsatzstelle ausgeleuchtet und der Brandschutz sichergestellt.
Nachdem die Unfallaufnahme abgeschlossen, sowie die Fahrzeuge vom Abschleppdienst aufgenommen waren, konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden und wir rückten ein.


Notfalltüröffnung – zum ersten Einsatz im Jahr 2024 wurden wir am 04.01. um 12:30 Uhr alarmiert.
Aufgrund eines vermuteten Unglücksfalls musste in einem Heilsbronner Mehrfamilienhaus eine Wohnung geöffnet werden.
Über eine gekippte Balkontür konnten wir uns rasch Zugang zu der Wohnung verschaffen. Leider konnte dem Bewohner nicht mehr geholfen werden.
Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben und wir konnten abrücken.